Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Haus und Garten 03.10.2017 12:19

Mähroboter Garage: Holz, Kunststoff oder Metall - Was ist das bessere Material?

(Artikel mit 1 Seite)
Der Mähroboter nimmt Ihnen einige schwere Aufgaben ab, doch er muss auch richtig gewartet und sicher verwahrt werden. Da das ständige Aufnehmen, Abstellen und später wieder auf den Rasen zurückbringen ein mühsamer Weg wäre, kann der Rasenmähroboter ganz von alleine in seine Garage fahren, welche oftmals am Rand der Rasenfläche steht. Dank dieser ist der Roboter bei Regen, Wind und Wetter geschützt. Zudem ist auch das Diebstahlrisiko geringer, wenn der Rasenmähroboter nicht offen herumsteht.

Kunststoff - Das günstigste Material

Wollen Sie für die Mähroboter Garage nicht viel Geld investieren, sollten Sie ein Modell aus Kunststoff wählen. Im Handel gibt es bereits eine große Auswahl an Produkten aus Kunststoff, die auf die verschiedenen Größen der aktuellen Rasenmähroboter zugeschnitten sind.
Auch in Hinsicht auf das Design gibt es große Unterschiede. Die meisten Modelle muten wie ein grauer Kasten an. Einige andere setzen auf außergewöhnliche Formen und feine Applikationen.
Der Vorteil von Kunststoff ist dessen geringer Preis. Solche Mährobotergaragen kosten meist unter 100 Euro.
Die Hochwertigkeit ist hingegen abhängig von dem Kunststoff. Gerade ABS-Plastik ist praktisch. Wichtig ist, dass eine vollkommene Wasserdichtigkeit vorliegt.
Ebenso sollte die Kunststoffgarage nicht wackeln oder schwanken. Meist ist es aber notwendig, dass die Mähroboter Garage aus Kunststoff mit dem Boden verbunden wird. Ansonsten könnte sie bei schlechten Wetter wegfliegen.

Was bietet Kunststoff?
• Kostet nicht viel Geld
• Gibt es in unterschiedlichen Formen und Farben
• Leicht zu positionieren
• Guter Schutz
• Kann bei Wind wegfliegen

Holz - Kein empfehlenswertes Material

Im Garten herrscht Natur pur, weshalb sich die Mähroboter Garage hervorragend einfügen soll. Es gibt zwar einige Modelle aus Holz, doch diese sind weniger empfehlenswert. Zunächst zu den Vorteilen, denn Holz sieht sehr edel, hochwertig und natürlich aus. Gerade in kleinen Gärten kann eine solche Mähroboter Garage sich perfekt einfügen und fällt nicht auf. Dafür ist Holz aber den Witterungen stärker ausgesetzt. Gerade Feuchtigkeit kann ins Holz eindringen und zum Quellen, Schimmeln oder Brechen führen. Um das zu verhindern, muss das Holz regelmäßig bearbeitet und imprägniert werden. Das bedeutet natürlich mehr Arbeit. Generell kosten Holzgaragen meist mehr, was abhängig von der Holzsorte ist.

Was bietet Holz?
• Sehr natürlich und schön anzusehen
• Hochwertiger Schutz gegen Umwelteinflüsse
• Imprägnierung und Pflege notwendig
• Hohe Kosten
• Anfällig gegenüber Feuchtigkeit

Metall - Ideal für Mährobotergaragen

Im besten Fall entscheiden Sie sich für eine Mähroboter Garage aus Metall. Das ist das beste Material für die eigene Garage und bietet viele Vorteile. Jedoch gibt es auch einige kleine Nachteile. Zunächst einmal ist eine Metallgarage meist etwas teurer als Modelle aus Kunststoff. Zudem wirkt das Metall in manchen Gärten ein wenig fehl am Platz. Verstecken Sie die Garage aber gut, haben Sie den perfekten Unterstellplatz für Ihren Rasenmähroboter. Metall ist ein sehr formbares Material, weshalb es Garagen heute in unzähligen Formen und Farben gibt. Durch das erhöhte Gewicht ist keine Verankerung im Boden notwendig, denn auch Wind bewegt die Garage nicht hinfort. Darüber hinaus stellen die Umwelteinflüsse kein Problem dar. Wird ein Modell aus rostfreiem Edelstahl genutzt, kommt es nicht zu Rost oder anderen Beschwerden. Insofern handelt es sich um eine Garage, welche viele Jahre übersteht.

Was bietet Metall?
• Hochwertiges und langlebiges Material
• Ein wenig teurer
• Gute Standhaftigkeit
• Hoher Schutz
• Kann im Garten ein wenig fehlplatziert wirken
• Viele Formen und Farben

Die Zusammenfassung

Wollen Sie einen eher geringen Schutz, wenig Geld ausgeben und ist Ihnen das Design nicht so wichtig, sollten Sie sich für eine Mähroboter Garage aus Kunststoff entscheiden. Holzgaragen sind hingegen nicht zu empfehlen, denn die Pflege des Materials ist recht aufwendig. Ideal sind hingegen Metallgaragen. Durch das hohe Gewicht sowie das robuste Material ist der Rasenmähroboter im Inneren optimal geschützt. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass hochwertige Metallgaragen mit Bodenplatten mehr Geld koste

Drucken | Artikel wurde 272 mal aufgerufen


Artikel als Bookmark speichern bei ...
Ähnliche Artikel
# Artikeltitel Arikeldatum
1. Was ist bei den DSL-Anbietern zu beachten? 24.03.2009 12:43
2. Unold 8100 Samowar 06.08.2010 18:13
3. Unterwegs oder für Zuhause 02.05.2011 20:35
4. Schraubenexperten 02.09.2014 08:16
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB