Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Dienstleistung Service 09.02.2018 10:14

Bestattungsarten - klassisch oder alternativ?

(Artikel mit 1 Seite)
Die Bestattung ist die Möglichkeit, dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen. Welche Bestattungsarten gibt es? Für Fragen, welche Art von Bestattung infrage kommt, steht das kompetente Beratungsteam einer Bestattungsfirma immer zur Verfügung.

Welche Bestattungsarten gibt es?

Der Tod eines geliebten Menschen ist schmerzlich und doch gehört auch dieser Abschnitt zum Leben dazu. Die Bestattung ist die Möglichkeit, dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen. Hat sich der Verstorbene bereits selbst mit der eigenen Bestattung befasst, können die Angehörigen ihm diesen Wunsch erfüllen. Je nach persönlichen Vorstellungen stehen unterschiedliche Bestattungsarten zur Verfügung. Diese richten sich nach dem Wunsch des Verstorbenen, können aber auch an die individuellen Bedürfnisse der Hinterbliebenen angepasst werden. Für Fragen, welche Art von Bestattung infrage kommt, steht das kompetente Beratungsteam einer Bestattungsfirma immer zur Verfügung.

Die klassische Variante – die Erdbestattung

Zu den gängigsten Bestattungsarten in Deutschland gehört die Erdbestattung. Bei dieser Form wird der Leichnam des Verstorbenen in der Erde beigesetzt. In der Regel wird dafür ein Sarg gewählt. Hierbei besteht die Möglichkeit, dass die Angehörigen den Sarg im Sinne des Verstorbenen aussuchen, je nach Wunsch mit individuellen Holzarten und/oder Farben. Vor der eigentlichen Trauerfeier haben die Hinterbliebenen zudem die Möglichkeit, sich vom Verstorbenen zu verabschieden. Anders als bei anderen Bestattungsarten kann der Leichnam dazu aufgebahrt werden. Hierfür wird der Verstorbene kosmetisch vorbereitet und trägt – je nach Wunsch – seine Lieblingskleidung. So können Angehörige und Freunde einen letzten Blick auf den Verstorbenen werfen. Ein Aspekt, über den sich die Angehörigen im Vorfeld der Wahl der Bestattungsart im Klaren sein sollten, ist die Grabpflege. Aufgrund der Bestattung im Sarg bedarf das Grab einer bestimmten Größe, sodass dessen Pflege unter Umständen viel Zeit in Anspruch nimmt. Alternativ übernehmen aber auch Gärtnereien die Grabpflege.

Urnenbeisetzung – Alternative zur klassischen Erdbestattung?

Die Bestattungsmöglichkeit in einer Urne wird hierzulande immer beliebter. Ähnlich der klassischen Erdbestattung haben Angehörige auch hier die Möglichkeit, die Gestaltung der Urne nach ihren eigenen Wünschen oder nach den Vorstellungen des Verstorbenen umzusetzen. Die Trauerfeier vor der Urnenbeisetzung unterscheidet sich nur minimal von der klassischen Erdbestattung. Auch hier können die Angehörigen und Freunde bei einer liebevoll gestalteten Trauerfeier Abschied nehmen. Danach wird der Leichnam für die Einäscherung in ein Krematorium gebracht. Die Asche des Verstorbenen wird – zusätzlich geschützt durch einen widerstandsfähigen Beutel – in der ausgewählten Urne aufbewahrt. Nach der Einäscherung findet die Beisetzung im Beisein der Angehörigen auf dem Friedhof statt.
Bei der Urnenbeisetzung haben die Angehörigen die Wahl zwischen einer klassischen Urnenbeisetzung, ähnlich der Erdbestattung, und einer anonymen Beisetzung. Die anonyme Beisetzung findet zwar im Beisein der Angehörigen statt, die Grabstätte wird danach aber nicht mit einem Grabstein oder einer Grabplatte versehen. Ein Urnengrab ist im Vergleich zur klassischen Erdbestattung deutlich kleiner und Bedarf somit eines geringeren Pflegeaufwands, bei einer anonymen Bestattung entfällt die Grabpflege.

Naturbestattung – Baum oder Meer?

Die Naturbestattung ist eine ideale Bestattungsart für Naturliebhaber. Dabei wird der Leichnam des Verstorbenen ebenfalls eingeäschert. Jedoch wird auf den Gebrauch einer Urne verzichtet. Je nach Wunsch wird die Asche an den Wurzeln eines Baumes verstreut. Viele Friedhöfe bieten bestimmte Wälder für diese Bestattungsform an. Eine weitere Möglichkeit ist die Seebestattung, bei der die Asche ins Wasser gestreut wird. Anders als bei der Baumbestattung haben die Angehörigen hier keinen festen Ort, an dem sie ihre Trauer ausleben können.

Drucken | Artikel wurde 405 mal aufgerufen

Artikel als Bookmark speichern bei ...
Ähnliche Artikel
# Artikeltitel Arikeldatum
1. Billig Kreditangebot 12.08.2007 10:21
2. Gesünder und schlauer durch Sport - So kann Bewegung vor Krebs schützen 01.09.2007 17:11
3. Alternative Heilmethoden 08.09.2007 19:05
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB