Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Haus und Garten 05.06.2018 16:08

So lassen sich Fenster streifenfrei putzen

(Artikel mit 1 Seite)
Fensterputzen gehört statistisch gesehen zur unbeliebtesten Arbeit bei der Reinigung von Wohnung, Haus oder Firmengebäuden. Egal, ob sich die Fenster im Stadtgebiet und damit an viel befahrenen Straßen oder auf dem Land, in der Nähe blühender und streuender Pflanzen befinden, eine Verunreinigung ist nicht zu vermeiden.

Welche Materialien erleichtern den Vorgang?

Fensterputzen gehört statistisch gesehen zur unbeliebtesten Arbeit bei der Reinigung von Wohnung, Haus oder Firmengebäuden. Egal, ob sich die Fenster im Stadtgebiet und damit an viel befahrenen Straßen oder auf dem Land, in der Nähe blühender und streuender Pflanzen befinden, eine Verunreinigung ist nicht zu vermeiden. Da Schmutz und Schlieren sofort von außen und innen sichtbar sind, ist es außerdem kaum möglich, die Reinigung lange hinauszuzögern. Fenster richtig putzen kann allerdings mit der korrekten Vorgehensweise und Ausrüstung schnell und fachgerecht durchgeführt werden.

Welche Materialien erleichtern den Vorgang?

Je nach Art der Verschmutzung auf den Fensterscheiben sind in jeder Drogerie oder im Fachhandel gewöhnliche oder spezielle Reinigungsmittel erhältlich. In vielen Fällen reicht günstiges, herkömmliches Spülmittel vollkommen aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen. In einigen Fällen sind auch altbekannte Hausmittel eine gute Wahl, so etwa die Nutzung von Essig gegen Streifen. Eine passende Ausrüstung, wie spezielle Handwischer mit Einschäum- und Abwischfunktion, kann die Arbeit enorm erleichtern. Angebaute Teleskopstangen ersetzen die Leiter und erhöhen die Sicherheit bei schwer zugänglichen oder hochgelegenen Scheiben. Auch der Einsatz von Tüchern aus speziellen Stoffen, wie Mikrofasern, erleichtert das streifenfreie Reinigen erheblich.

Worauf muss beim Putzen geachtet werden?

Zwei oft vernachlässigte Punkte beim Fensterputzen sind die Witterung sowie die vorherrschende Temperatur. Eine Reinigung bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ist nicht nur unangenehm, sondern auch ineffektiv. Die Gefahr, dass das Putzwasser auf dem Fester gefriert, ist nicht zu unterschätzen. Sollte es trotzdem notwendig sein, ist die Beigabe von kleinen Mengen an Frostschutzmitteln hilfreich. Auch bei zu hohen Temperaturen, im Sommer oder bei direkter Sonneneinstrahlung, sollte das Saubermachen verschoben werden. In diesem Fall verdunstet das Reinigungswasser mit erhöhter Geschwindigkeit und hinterlässt schnell Schlieren und Streifen. Eine durchschnittliche Temperatur ist ideal, bei der dem Putzenden genug Zeit bleibt, um mit dem Mikrofasertuch die Scheibe trocken zu wischen. Ein Umstand, der oft nicht bedacht wird, ist die Vernachlässigung der vorgeschobenen Reinigung des Rahmens. Es besteht immer die Gefahr, dass ein staubiger oder schmutziger Rahmen während des Fensterputzens zu einer Wiederverschmutzung der Glasfläche führt. Auch die Putzutensilien sollten vorab sowie zwischendurch gereinigt werden. Ein Öl- oder Fettfleck auf dem Lappen kann unter Umständen zu einer Verschlimmerung des Scheibenzustands führen – solche Hindernisse sollten bereits vor Arbeitsbeginn ausgeschlossen werden.

Bei sehr starken Schmutzflecken oder -punkten auf der Scheibe sollte vorsichtig zu einem Schaber gegriffen werden. Hier eignen sich etwa die speziellen Ceranfeld-Schaber, die keine Kratzer hinterlassen. Von zu rauen oder harten Hilfsmitteln, wie Metallschwämmen und Ähnlichem, ist abzuraten. Auch das vorherige Einweichen der Fensterscheiben erleichtert die spätere Reinigung. Es sollte ebenfalls im Hinterkopf behalten werden, dass einige Fensterreiniger ausdrücklich nur für den Gebrauch auf Scheiben bestimmt sind. So greifen manche Glasreiniger zum Beispiel das Material von Fensterbänken oder Rahmen an und hinterlassen Schäden.

Welche Alternativen zum Selberputzen gibt es?

Die Reinigung mancher Fensterteile oder Glasfronten ist für Privatpersonen kaum effektiv zu bewerkstelligen. Ab einer gewissen Größe der Fläche oder bei schwieriger Lage, sollte die Arbeit an Profis oder Firmen mit dem nötigen Know-how und der geeigneten Ausrüstung abgegeben werden.

Drucken | Artikel wurde 94 mal aufgerufen

Artikel als Bookmark speichern bei ...
Ähnliche Artikel
# Artikeltitel Arikeldatum
1. Senken Sie Ihren Stromverbrauch 30.09.2007 13:44
2. Hotel Hauza Beach Resort – All Inklusive der Superlative für 4 Sterne 28.11.2007 18:59
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB