Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Freizeit und Hobby 27.10.2019 13:17

Sparen bei der Einrichtung des Babyzimmers und bei der Erstausstattung

(Artikel mit 1 Seite)
Die Schwangerschaft ist eine sehr ereignisreiche Zeit im Leben einer Frau. Das ganze Leben wird mit einem Mal auf den Kopf gestellt und es gibt soviel, an das die werdenden Eltern denken müssen. Allein die Erstausstattung für das Baby umfasst zahlreiche Dinge und kann zudem ganz schön ins Geld gehen. Ein weiterer Kostenpunkt, der nicht unterschätzt werden darf, ist die Einrichtung und Gestaltung des Babyzimmers. Schließlich soll das kleine Reich des Nachwuchses kindgerecht und trotzdem funktional gestaltet sein. Wie also lässt sich bei der Einrichtung des Babyzimmers Geld sparen, ohne dass die Wohlfühl-Atmosphäre darunter leidet und wie kann eine schöne Erstausstattung kostengünstig zusammengestellt werden?

Aus alt mach neu oder mach es einfach gleich selbst

Nicht die komplette Einrichtung für das Babyzimmer muss unbedingt neu gekauft werden. Eine alte Wickelkommode kann abgeschliffen und mit einem neuen Anstrich versehen werden. Eine Wickelauflage sollte dann jedoch, aus hygienischen Gründen, neu gekauft werden.

Das Gleiche gilt für Kleidung und Spielzeug. Auf Flohmärkten oder auch online auf Verkaufsplattformen, die von Privatleuten genutzt werden, finden sich oft Babyartikel zu sehr günstigen Preisen und in gutem Zustand. Die Kleidung wird anschließend bei 60 Grad gewaschen und das Spielzeug wird desinfiziert. Auf diese Weise sind die Produkte hygienisch einwandfrei.

Selbermachen ist auch ein günstiger Trend bei den Themen Babyzimmer und Babykleidung. Wer die Vorhänge selber näht, dem Baby eine warme Decke und süße Schühchen strickt oder statt einen Wandaufkleber zu kaufen, einfach selbst den Pinsel schwingt, kann ebenfalls bares Geld sparen.


Schenken lassen und ausleihen

Nicht alle Produkte müssen dauerhaft gekauft werden. So kann zum Beispiel eine Babybadewanne, die sowieso nicht lange in Gebrauch ist, auch einfach von Freunden ausgeliehen werden. Zudem lohnt es sich immer im Freundes- und Bekanntenkreis nachzufragen, wer noch alte Babymöbel, Spielzeug oder Babykleidung abzugeben hat. Oft wollen die Besitzer nicht einmal Geld dafür und sind froh, wenn die Sachen nicht mehr ihren Speicher in Beschlag nehmen. Ebenfalls ist eBay Kleinanzeigen sehr gut geeignet um gebrauchtes günstig zu bekommen. So kann beispielsweise ein gebrauchter Stubenwagen gekauft werden und ein neues ungebrauchtes Set zusätzlich erworben werden. Portale wie stubenwagensets.de helfen Ihnen das passende Set zu finden.

Ein toller Trend aus den USA ist zudem das Veranstalten einer Babyparty, dort Baby Shower genannt. Zu so einer Party lädt die werdende Mutter ihre Freundinnen, Bekannten und Kolleginnen ein und versorgt ihre Gäste mit gutem Essen und Getränken. Im Gegenzug bringen die Gäste Nützliches für das Baby mit. Kleiner Tipp: Es lohnt sich vor der Party eine Wunschliste anzufertigen. So wird die Gefahr, am Ende mit fünf Tragetüchern dazustehen, gering gehalten.


Clever einkaufen und Rabattaktionen nutzen

Natürlich möchten werdende Eltern nicht alles gebraucht kaufen oder sich schenken lassen. Gerade das Shoppen macht in der Schwangerschaft schließlich eine Menge Spaß und steigert die Vorfreude. Zudem wollen werdende Eltern bestimmte Dinge, wie zum Beispiel das Babybett samt Matratze oder den Kinderwagen einfach neuwertig erstehen. Aber auch beim Shopping kann jede Menge Geld gespart werden, vor allem Online.

Eine Möglichkeit ist es, auf Gutscheinportalen nach Gutscheincodes für bestimmte Online-Shops zu suchen, die Babyartikel anbieten. Solch ein Gutscheincode ist vollkommen kostenlos und ganz einfach während des Bestellprozesses im Warenkorb einzulösen. Der Rabatt wird dann direkt vom Kaufpreis abgezogen und es entstehen keine weiteren Verpflichtungen. So gibt es derzeit zum Beispiel einen 10 Euro Gutschein vom Online-Händler myToys auf Gutscheinmops.de. Mit diesem Gutscheincode (er lautet 10MYNATCTTDN) können Neukunden bei ihrem myToys-Einkauf 10 Euro sparen.

Registrieren sich werdende Mütter bei diversen Drogeriemärkten und geben dort ihr Geburtsdatum an, erhalten sie zudem hilfreiche Newsletter, die sie über die aktuellen Entwicklungsphasen des Kindes informieren, Gratiszugaben und kleine Aufmerksamkeiten zur Geburt des Kindes und zu anderen Anlässen.

Drucken | Artikel wurde 53 mal aufgerufen


Artikel als Bookmark speichern bei ...
Ähnliche Artikel
# Artikeltitel Arikeldatum
1. Senken Sie Ihren Stromverbrauch 30.09.2007 13:44
2. Kostenpunkt Wohnungswechsel, wie sie unnötige Kosten beim Unzug sparen 01.06.2008 11:04
3. Die Free SMS via Internet 29.11.2009 14:28
4. Erlebnis schenken und sparen 26.04.2010 23:28
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB