Hallo Gast, Sie können sich registrieren oder einloggen
 

Artikeltexte auf dem Artikelportal veröffentlichen

Nachrichten, freie Meinungen, Berichte, Infos und Meinungen als Artikeltext aus unserer Gesellschaft von freien Redakteuren
» Startseite Artikel / Artikel lesen  
Gesundheit 08.09.2007 19:05

Alternative Heilmethoden

(Artikel mit 1 Seite)
Es existiert eine breite Palette alternativen Therapien die gegen Kopfschmerzen und Migräne helfen soll. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn nicht alle Heilmethoden sind wirklich wirksam oder ein paar davon können auch sogar mehr schaden als helfen.

Behandeln ohne Pillen

Ganz egal ob Akupunktur oder ein einfach Amulett oder gar Geisterheiler die mit bloßem auflegen der Hände das Gewitter im Hirn vertreiben wollen. Oder dem Schamanen die Bisonmist auf die schmerzende Stelle am Kopf plazieren und letztendlich noch Psychophonie.
Auf dem großen Markt der alternativen Heilmethoden gibt es zum einen eine Menge Scharlatane mit ausgefallen Behandlungsmethoden und im Gegensatz dazu natürlich auch viele ernst zu nehmende Therapeuten und wirklich wirksame Therapien.
Zu vielen diese unbekannten oder recht neuen Behandlungsmethoden gibt es kein offizielle Studien, die eindeutige Wirksamkeit belegen.
Zumindest kein Belege die nach unserer strengen Kriterien der evidenzbasierten Medizin, an denen sich unsere Allgemeinmediziner und Wissenschaftler in der Regel orientieren.

Dennoch berichten immer wieder viele Patienten, dass Ihnen die ein oder andere alternative Behandlungsmethoden auch wirklich geholfen hat.
Eine Leiterin der Kopfschmerzambulanz vom Universitätsklinikum in Regensburg und der Generalsekretär der deutschen Mirgräne und Kopfschmerzgesellschaft, empfiehlt den Patienten daher, mal sollte ruhig mal das ein oder andere ausprobieren, sofern es nicht zu teuer ist und nicht schadet. Das kann man immer auch parallel zu Schulmedizin tun.
Bei einigen Verfahren, wie zum Beispiel das Biofeedback oder Sauerstofftherapie ist die Wirksamkeit je nach Indikation sogar mittlerweile eindeutig belegt worden. Selbst Verhaltenstherapien können eine medikamentöse Behandlungsmethode sehr sinnvoll ergänzen, was auch viele Studien belegen. Denn schließlich muss ja nicht immer nur eine Behandlungsmethode der Schlüssel zum Erfolg sein.
Das eine Kombination von Medikamenten und Biofeedback oder Muskelentspannung die Beschwerden von Migränepatienten deutlich besser lindern als nur Arzneien alleine die nicht wirklich die Ursache bekämpfen. Viele Schulmediziner befürworten sehr, das ihre Patienten zusätzlich Stress und Entspannungsmethoden erlernen und durchführen.
Diese Strategien helfen zusätzlich dabei sich gegen die inneren und Äußeren Belastungsfaktoren zu immunisieren.


Lesen Sie hierzu auch:
Ursachen und Auslöser einer Migräne

Behandlungsmethode Akupunktur ist bei Anerkennung als Kassenleistung gescheitert!

Drucken | Artikel wurde 2347 mal aufgerufen


Artikel als Bookmark speichern bei ...
Ähnliche Artikel
# Artikeltitel Arikeldatum
1. Die richtige Tanzband finden 13.07.2009 17:17
2. Gewinnspiele im Internet und ihre attraktiven Preise 13.08.2010 22:01
 
Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsregeln/AGB